Wir haben die Abläufe in unserer Fahrschule ein wenig modernisiert und an die aktuellen Gegebenheiten angepasst.

 

Die Anmeldung:

In der Regel ist es möglich, sich online über unsere Internetseite oder vor Ort anzumelden.

Sobald Du angemeldet bist, fangen die Zahnrädchen an, zu drehen. Wir schicken Dir die nötigen Formulare per Post zu. Eine ausführliche Beschreibung, wo Du oder Deine Eltern etwas ausfüllen oder unterschreiben müsst, ist ebenfalls dabei. Diese Formulare schickst Du entweder mit der Post zurück, oder wirfst sie einfach mit dem Rückumschlag in einen unserer Briefkästen in der Theresienstr oder Leutstettener Str.

Solltest Du kein Passbild haben, hast Du die Möglichkeit, bei uns in der Fahrschule kostenlos ein Passbild anfertigen zu lassen.

Der nötige Erste Hilfe Kurs findet einmal monatlich in unserer Fahrschule beim Bhf Nord statt. Die Kosten belaufen sich auf 50,- Euro pro Teilnehmer.

Den Sehtest kannst Du kostenfrei bei Fielmann in Starnberg machen.

 

Digitalisierung:

Wir werden Formulare, die keinen Ausdruck benötigen auch nicht auf Papier ausdrucken. Das heißt, Rechnungen und diverse andere Formulare schicken wir ausschließlich als PDF Datei auf die angegebene Email Adresse. Sollten die Formulare an Deine Eltern gehen, so benötigen wir die Email Adresse deiner Eltern.

Im Laufe der Zeit werden wir auch die Ausbildungsverträge nicht mehr ausdrucken. In Kürze kann man bei uns die meisten Formulare digital unterschreiben, falls nötig auch im Auto bei den Fahrstunden.

 

Die Papiere und das Landratsamt:

Es gibt ein paar Formulare, die im Landratsamt abgegeben werden müssen. Dies erledigen wir gerne für Dich. Allerdings müssen die Formulare vollständig sein, bevor wir sie abgeben. Diese Formulare sind:

  • Fahrerlaubnis Antrag
  • Erste Hilfe Bescheinigung
  • Passbild
  • Sehtest
  • Ausweiskopie beidseitig
  • (falls vorhanden, Kopie des Führerscheins)

Bei BF17 zusätzlich:

  • Antrag der Begleitpersonen
  • Beidseitige Passkopie der Begleitpersonen
  • Beidseitige Führerscheinkopie der Begleitpersonen

Erst wenn alle Formulare beisammen sind, werden Deine Papiere im Landratsamt bearbeitet, das heißt, versuche bitte deine Formulare „as soon as possible“ abzugeben. Die Bearbeitung im Landratsamt dauert Pandemiebedingt länger. Im Sommer bis zu 8 Wochen, im Winter bis zu 3 Wochen. Erst DANN können die Prüfungen absolviert werden.

 

Der Unterricht:

Der Unterricht wird als Blockunterricht angeboten. An sieben Tagen 14 Unterrichte. Wann der Unterricht stattfindet, kannst Du in der Lernapp, sowie auf der Internetseite sehen. In dieser App kannst Du ebenfalls deinen Prüftermin und viele weitere Dinge einsehen.

 

Die praktische Ausbildung:

In allen Fahrschulen Deutschlandweit herrscht Fahrschülerüberschuss. Corona ist nur ein kleiner Teil, der dazu beigetragen hat. Geburtenstarke Jahrgänge, aber Hauptsächlich der TÜV haben den Stau verursacht.

Ab August kannst Du für die Klasse B die Wartezeit auf die Fahrstunden etwas verkürzen, indem Du unseren günstigen Simulator nutzt. Dort bekommst Du das Grundwissen, die Bewegungsabläufe und Automatismen im Voraus beigebracht.

Sobald die praktischen Übungsstunden beginnen, werden wir unser Bestes geben, die Ausbildung so effektiv und kurz wie möglich zu gestalten. Natürlich hängt das zu einem guten Teil auch von Dir selbst ab, wie schnell es geht.

 

Die theoretische Prüfung:

Sind Deine Papiere bearbeitet und Dein nötiger Unterricht absolviert, kannst Du zur theoretischen Prüfung antreten. Diese ist, ebenfalls pandemiebedingt, ziemlich ausgebucht. Die Wartezeit beträgt etwa 3-4 Wochen. In den nächsten Monaten werden wir Dir die Möglichkeit geben, bei uns in der Fahrschule eine „Vorprüfung“ abzulegen. Diese wird, wie bei der Prüfung, auf einem Touchscreen absolviert.

 

Die praktische Prüfung:

Dein Fahrlehrer wird mit Dir zusammen entscheiden, wann Du zur praktischen Prüfung antreten kannst. Du wirst es zu einem gewissen Teil auch selbst erkennen, wann es soweit ist.

Der Prüfer wird sich ansehen, ob Du mit dem Straßenverkehr zurecht kommst. Er wird ein paar Dinge aus Deinem Wissenstand abfragen und am Schluss entscheiden, ob Du reif bist, oder noch etwas nachgearbeitet werden muss. In einem Feedbackgespräch am Ende der Prüfung wird die Prüfungsfahrt aufgearbeitet. Auf Wunsch bekommst Du per Email einen Bericht über die Fahrt geschickt.