WICHTIG

Update 25.05.2020

Theoretischer Unterricht:

Wir bieten 2x täglich Theorie Unterricht an. Mo - Fr von 17:00 - 18:30 Uhr und Mo - Do von 19:00 - 20:30 Uhr. Es sind jeweils bis zu 6 Personen zugelassen. Falls sich also der eine oder andere Fahrschüler entschließt, einfach mal vorbei zu kommen, so ist das okay. Es ist dann allerdings durchaus möglich, dass man nicht teilnehmen kann. Einen Pfingst-Schnellkurs werden wir wohl leider nicht anbieten können.

In diesen wirklich schwierigen Zeiten sind wir auf Ihre Geduld angewiesen.

Praktischer Unterricht:

Aktuell haben wir, wie alle anderen Fahrschulen, so viele Fahrschüler wie noch nie zuvor. Natürlich verstehen wir diesen Ansturm. Von Anfang bis Ende des Betriebsverbotes aufgrund der Pandemie, hätten wir im Regelfall 30-35 Fahrschüler mit der praktischen Prüfung auf die Straße gebracht. Anmeldungen hatten wir allerdings weiterhin, durch unser online System. Unsere Ressourcen sind momentan am Limit. Es freut uns natürlich, dass das Vertrauen in uns erhalten blieb. Und wir würden uns liebend gerne mehr und ausgiebiger um Sie kümmern. Aber aktuell ist das sehr sehr schwierig. Unseren Ausbildungsstandard werden wir natürlich auch in dieser schwierigen Lage nicht herunterschrauben. Üblicherweise fahren wir Doppelstunden, also 90 Minuten, aktuell ist es uns allerdings fast nicht möglich. Es gibt jedoch einzelne Ausbildungsabschnitte, die ausschließlich mit Doppelstunden gefahren werden müssen. Dies sind z.B. Überlandfahrten, Autobahnfahrten und Nachtfahrten. Alle anderen Fahrstunden werden nur 45min Fahrten sein, somit können wir mit mehr Fahrschülern pro Tag fahren. Unseren Hygienestandard können wir dadurch ebenfalls gut aufrechterhalten, da wir spätestens nach 60 Minuten eine Reinigungs- und Desinfizierungspause einlegen müssen.

Erschwert wird das Ganze auch noch, da wir "eigentlich" seit anfang Mai zwei neue Fahrlehrer in unserer Fahrschule haben sollten. Allerdings wurden alle Fahrlehrerprüfungen in dieser Zeit ersatzlos abgesagt. Mittlerweile ist "voraussichtlich" ein neuer Prüfungstermin vorhanden, sodass die neuen Fahrlehrer in Ausbildung wohl ab mitte August ihre praktische Ausbildung in unserer Fahrschule starten werden. Die Fahrzeuge sind vorhanden, die Fahrschüler ebenfalls... waiting.

 

Update 10.05.2020

Bitte nicht böse sein, wir müssen für die Zeit der "Desinfektionsmittel" einen kleinen Corona-Zuschlag berechnen. Einmalig 10,- Euro pro Fahrschüler...

Wie es weitergeht:

Es sind wieder alle Führerscheinklassen möglich!!!

Anmeldung:

Nach Möglichkeit bitte nur online. Für ein Beratungsgespräch bitte einen persönlichen Termin ausmachen.

Theoretischer Unterricht:

Feste Gruppen bis zu 6 Leute. Nach Möglichkeit mit Maske. Wir werden in den nächsten Tagen den Unterrichtsplan erarbeiten und die jeweiligen Personen persönlich anschreiben. Ebenfalls arbeiten wir an einem Pfingst-Schnellkurs

Praktische Fahrstunden:

Üblicherweise fahren wir Doppelstunden, also 90 Minuten. Wir müssen nach spätestens 60 Minuten eine Pause zum Lüften und Reinigen einlegen. Der Ablauf kann also folgendermaßen aussehen: 45min fahren, 5min Pause, 40min fahren. Bei den Fahrstunden besteht Maskenpflicht. Motorrad Fahrschüler JEDER Klasse müssen eigene Schutzkleidung mitbringen.

 

 

Update 06.05.2020

Nach anfänglicher Freude folgt nun Ernüchterung. Das Landratsamt hat uns heute klargemacht, dass das Gesundheitsministerium die Regeln macht und es keine Handhabe gibt. Die aktuellen Fakten, die sich natürlich noch ändern können:

  • theoretischer Unterricht mit mindestens 1,5m Abstand
  • theoretischer Unterricht AUSSCHLIEßLICH für Ersterteiler. Das heißt, wenn jemand schon einen Führerschein hat und einen weiteren machen will... Nö.
  • praktischer Unterricht pro Fahrschüler maximal 60min pro Tag.
  • praktischer Unterricht AUSSCHLIEßLICH für Ersterteiler

die üblichen Desinfektionsregeln führe ich hier nicht auf, das dauert zu lange.

Freitag gibts HOFFENTLICH auch umsetzbare News.

 

Update 05.05.2020

Ab 11.05.2020 geht es wieder los, allerdings eingeschränkt. Wir müssen noch in Zusammenarbeit mit den Landratsämtern die genauen Regelungen ausarbeiten. Aktuell sieht die gesetzliche Lage nur theoretischen Unterricht mit 1,5m Abstand und Mundschutz vor, und die praktische Ausbildung und Prüfung pro Fahrschüler nicht länger als 60min, was in der Praxis gegen die Fahrschülerausbildungsordnung, also gegen geltendes Recht geht. Da solche Formulierungen nur von Personen gesetzt werden, die eher weniger Ahnung von den jeweiligen Berufsständen haben, müssen wir natürlich nacharbeiten. Dies wird ab dem 6.5.2020 geschehen. Mit etwas Glück wird die Regelung ab dem Wochenende stehen. Ansonsten haben wir etwas Verzögerung, aber immerhin, ES GEHT WEITER.

 

 

Update 01.05.2020

Nichts Neues zu berichten. Bei der Ministerpräsidentenkonferenz am 30.4.2020 wurde beschlossen, dass erst in der darauffolgenden Woche beschlossen wird. Sehr interessant, wie ich finde. Für euch, für uns, für ganz viele weitere Branchen natürlich fatal. Ich persönlich gehe allerdings davon aus, dass wir bayerische Fahrschulen gegen Mitte Mai, unter Auflagen natürlich, wieder öffnen dürfen. Ministerpräsident Söder verweist in vielen Konferenzen auf Österreich, mit dem Hinweis, dass dort die Beschränkungen etwa zwei Wochen vor uns begannen und wir gewissermassen nachziehen. Dort werden wohl manche Fahrschulen ab nächste Woche wieder fahren. Für uns könnte das bedeuten, wenn das Virus weiterhin so gezügelt wird wie bisher, stehen unsere Chancen recht gut, in 1-2 Wochen wieder zu öffnen...

 

Update 17.04.2020 

Aktuelle Lage im Fahrschulbereich:

Weiterhin KEIN theoretischer Unterricht erlaubt, weiterhin KEINE praktische Ausbildung erlaubt. Oft werden wir nach "Online Livestream" gefragt. Diese Unterrichtsmethode ist im Fahrschulbereich NICHT vorgesehen und wird in Bayern auch nicht anerkannt. Meines Wissens ist es in 2-3 Bundesländern temporär erlaubt, nicht jedoch in Bayern. 

Nach meinem Telefonat mit dem Gesundheitsministerium gibt es kein geplantes Datum, wann wir Fahrschulen wieder beginnen können. Die Ministerkonferenzen sind ab jetzt 14tätig angesetzt und jedesmal wird ein Rückblick auf die vergangenen Wochen erarbeitet. Nach jeder Konferenz wird in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, wie die Lage in Deutschland / Bayern ist, und wie es weitergeht. 

Wir Fahrschulen rechnen mit FRÜHESTENS 4.5.2020, eventuell auch 11.5.2020 oder auch später. Eine klare Aussage ist absolut nicht möglich.

Anmelden zum Führerschein kann man sich jedoch jederzeit auf unserer Homepage. Vertagsabwicklung und Papierkram wird dann per Post erledigt...

Geduld Geduld...

 

update 16.04.2020

Nach der gestrigen Pressekonferenz der Regierung, ist den Fahrschulen die Ausbildung bis mindestens 4.05.2020 weiterhin untersagt, möglicherweise sogar bis 11.05.2020. Dies wird sich voraussichtlich am Freitag den 17.4.2020 entscheiden.

 

Update 13.04.2020

Meiner Meinung nach, wird es sich morgen, am 14.4.2020 entscheiden, wie es mit den Fahrschulen weitergehen wird. Ich werde mich aufmerksam den Pressemitteilungen der bayerischen Regierung widmen. Sobald ich etwas neues erfahre, werde ich es weiterleiten...

 

Update 29.03.2020    16:00 Uhr

Leider gibt es kein Neuigkeiten in Sachen Fahrschule, Fahrstunden und theoretischem Unterricht. Es gibt allerdings das "Gerücht", dass der theoretische Unterricht in einem Live-Stream absolviert werden kann. Dies ist jedoch leider wirklich nur ein Gerücht. Die Ausbildungsverordnung schreibt den klassischen Unterricht vor. Der Grund ist denkbar einfach. So kann der Fahrlehrer aufkommende Fragen, ob zum Thema passend oder nicht, direkt und ausführlich, mit Beispielen beantworten. Der theoretische und praktische Unterricht soll auch "verzahnen", also parallel ablaufen. Falls es Fahrschulen gibt die solchen Unterricht anbieten, wird dieser NICHT angerechnet.

 

Update 18.03     12:00 Uhr

Ab 18.3.2020 bis voraussichtlich 19.4.2020, ist es uns Fahrschulen im Landkreis ebenfalls verboten, praktische Fahrstunden zu geben. Die Infektionsgefahr ist in der Enge des Fahrschulfahrzeuges einfach zu hoch. Wir wünschen allen Fahrschülern alles Gute. Bleibt gesund. Natürlich stehen wir trotz allem über die üblichen Kontaktmöglichkeiten weiterhin zur Verfügung. 

 

 

Update 18.03.2020    7:50 Uhr

Ab 18.03.2020 bis voraussichtlich 19.4.2020 gibt es in unserem Landkreis Starnberg, den Landkreisen Landsberg a. Lech, Dachau, Garmisch-Partenkirchen und anderen keine theoretischen und praktischen Fahrerlaubnisprüfungen. Diese Entscheidung war abzusehen, da bereits in Baden-Württemberg, Niedersachsen und Hessen die Prüforganisationen die Reißleine gezogen haben und anfang der Woche jegliche Prüfung eingestellt hatten. Uns Fahrschulen in Bayern ist seit 15.3.2020 der Theorie Unterricht untersagt, da dieser "schulähnlichen Charakter" hat. Die praktische Ausbildung ist uns vorerst noch "unter Vorbehalt" und "nach eigenem Ermessen" erlaubt, dies könnte sich allerdings täglich ändern. Wir werden uns somit umorientieren und NICHT mehr die fortgeschrittenen Fahrschüler weiter ausbilden, da es in absehbarer Zeit keine Prüfung geben wird, vielmehr werden wir uns um die Anfänger kümmern, sofern diese auch fahren möchten. 

 

 

 

Update 17.03.2020

Aus gegebenem Anlass, durch den ausgerufenen Katastrophenfall, sehen wir uns leider gezwungen, den theoretischen Unterricht von Montag den 16.3.2020 bis Montag 19.4.2020 auszusetzen. Das Büro wird in dieser Zeit leider auch nicht geöffnet sein. Ob und wie es mit der praktischen Ausildung weitergeht, ist momentan noch nicht abzusehen. Wir werden uns, solange wir fahren dürfen, auf die Fahrschüler konzentrieren, deren Ausbildung bereits weit fortgeschritten ist, denn er TÜV wird natürlich im Extremfall auch keine Prüfungen mehr anbieten.

 

 

Update 10.3.2020

Da sich die Corona-Infektionen derzeit weiter ausbreiten, bitten wir um folgende Verhaltensregeln, die sich nach den Vorgaben des Robert -Koch-Instituts richten:

Personen die sich innerhalb der letzten 14 Tage in Corona-Risiko-Gebieten oder besonders betroffenen Gebieten in Deutschland aufgehalten haben (aktuelle Liste der Risikogebiete), bitten wir weder am Theorieunterricht teilzunehmen, noch praktische Fahrstunden durchzuführen.

Gleiches gilt für Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu infizierten Personen hatten.

Fahrschüler, die nicht dringend am theoretischen Unterricht teilnehmen müssen, sollten sich überlegen, ob sie mit der Ausbildung ein bis zwei Wochen warten wollen. Dadurch wird die Personendichte im Theorieraum verringert und damit auch ein mögliches Ansteckungsrisiko.

Schüler, die aufgrund von Schulschließungen zu Hause bleiben müssen, befinden sich nicht im Urlaub. Sinn und Zweck ist die Vermeidung von Ansammlungen gefährdeter Personen. Daher solltet ihr nicht die freie Zeit für Fahrstunden nutzen, sonder euch möglichst zu Hause aufhalten.

Personen in Quarantäne dürfen weder in Theorie noch Praxis!

Wir wünschen euch allen, dass wir dieses Thema bald und gesund überstanden haben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.