25.12.2020

Dinge, die sich ab dem 01.01.2021 ändern werden. Ich werde es an dieser Stelle kurz und knapp machen:

 Benzin und Diesel werden teurer

Ab 2021 werden die Kraftstoffpreise wieder deutlich anziehen. Einerseits, wegen der temporären Senkung der Mehrwertsteuer von 19% auf 16%, die am 31.12.2020 ausläuft, andererseits wegen eines Gesetzes für den Klimaschutz, das ab 1.1.2021 inkraft tritt. Es sieht vor, klimaschädliche Kraftstoffe zu verteuern und alternative Antriebe zu pushen. Die Erhöhung beträgt dann für Benzin ca 7 Cent und für Diesel ca. 8 Cent pro Liter. Allerdingst wird im Gegenzug die Pendlerpauschale erhöht. Diese wird dann pro Km, ab dem 21. Kilometer von 30 Cent auf 35 Cent erhöht. Dies gilt auch für den Schienenverkehr.

Erhöhung der KFZ Steuer

Ab 2021 wird die Kfz-Steuer im Zuge des Klimapakets erhöht. Der CO2-Ausstoß wird dann stärker beachtet. Ziel ist es, den Absatz verbrauchsarmer Pkw zu steigern und den Schadstoffausstoß zu senken. Die erhöhte Klimakomponente greift dann ab einem Kohlendioxid-Ausstoß von 96 Gramm je Kilometer und aufwärts. Es soll die Kfz-Steuer dann stufenweise angehoben werden. Im Durchschnitt wird die Kfz-Steuer um rund 15 Euro teurer. Diese Änderung betrifft allerdings nur NEU zugelassene Fahrzeuge. Bereitszugelassene Kfz betrifft dies nicht.

Neue Abgasnorm für Pkw

Zum 1. Januar 2021 müssen alle neu zugelassenen Pkw die Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM erfüllen. Wo der Unterschied zu 6d-TEMP und 6d liegt, werde ich hier nicht thematisieren. Auch diese Regelung gilt natürlich nur für Neu zugelassene Fahrzeuge ab 2021.

Strafen für Gaffer

Eine Regelung, die speziell MICH sehr freut. Meiner Meinung nach "Gaffen geht gar nicht"!!! Gaffer behindern die Rettungsarbeiten. Die bisherigen Strafen sind akzeptabel, jedoch wird künftig auch das Fotografieren und Filmen von Toten sanktioniert – mit Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder Geldstrafe. Ab 1. Januar 2021 tritt das Gesetz in Kraft. Gott-sei-dank!!!

StVO Novelle, zweiter Versuch

Wegen eines"Formfehlers" ist der Bußgeldkatalog, der 2020 eingeführt wurde, ungültig. Aktuell gelten daher die alten Bußgeldsätze weiter. Die Ministerien der Länder und des Bundes konnten sich bisher nicht auf einen Kompromiss einigen. 2021 dürfte ein Kompromiss erreicht werden. Dies ist allerdings nur Spekulation. Oder anders gesagt: Nix g´naus woas ma ned.

Autohersteller und Realverbrauch

Die Verbrauchsangaben der KFZ Hersteller waren doch sehr oft ziemlich "aus der Luft gegriffen", sah man sich nach dem Kauf des Autos den Realverbrauch an. Dann wurde das WLTP Verfahren eingeführt, was dem Realverbrauch schon etwas näher kam. Was vermutlich sehr wenige Autofahrer wissen, seit 01.01.2020 muss jedes Auto mit einem "On-Board Fuel Consumption Meter", kurz OBFCM, ausgestattet sein. Dieses System sendet die Verbrauchsdaten, sowie den Stromverbrauch kontinuierlich an die EU-Kommission. Ab 01.01.2021 gilt dies für ALLE neu zugelassenen KFZ, nicht nur für Autos.

Führerscheinprüfung Praxis

Ja, auch bei der Fahrerlaubnisprüfung wird sich etwas ändern. Ab 01.01.2021 wird die Prüfzeit der praktischen Prüfungen ALLER Klassen um 10 Minuten verlängert. Aber keine Angst, die Fahrzeit ändert sich dabei nicht. Nach der Prüfung wird der Prüfer ein elektronisches Protokoll ausfüllen und ein Feedbackgespräch führen. Dafür wurde ein sogenannter "Fahraufgabenkatalog" erstellt, der ALLES was das praktische Fahren ausmacht, beinhaltet. Dieser Fahraufgabenkatalog wurde in einer App, der OPFEP App (Optimierte Praktische Fahrerlaubnisprüfung), umgesetzt. Da die Prüfungen, und auch die Prüfungsanforderungen regional sehr weit auseinandergehen, wird dieser Fahraufgabenkatalog Bundesweit einheitlich eingeführt. Auch hier wieder... KEINE ANGST, wir hier in Bayern sind in unserer Ausbildung ziemlich weit oben. Auch alle Fahrschulen bekommen eine passende App, die eLBe App (elektronische Leistungs Beurteilung). Es wird also auch passend ausgebildet.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.